Liebe findet kein Ende

Eine Einführung in die Theologie des Alten Testaments

 

von Augustinus Kurt Fenz

 

Pater Augustinus Kurz Fenz, Bibelwissenschaftler an der Hochschule Heiligenkreuz, zeichnet in seiner Einführung in die Theologie des Alten Testamentes in mutigen Strichen die wichtigsten Grundlinien der alttestamentlichen Gottesoffenbarung. Er behandelt Themen wie das Eingreifen Gottes in die Geschichte Israels, seine Selbstoffenbarung, seine Erwählung, seinen Heilsplan, sein Bundesangebot usw. Er macht aus theologischer Perspektive verständlich, worum es im Alten Testament eigentlich geht.

„Liebe findet kein Ende“ (vgl. Ps 118) ist ein lesenswertes Buch, weil es dem Autor – bei aller Wissenschaftlichkeit – nicht um eine sterile Textinterpretation geht, sondern um die großen Fragen des Lebens, auf die Gott im Alten Testamentes bereits eine erste Antwort gibt. Dabei öffnet Pater Augustinus Fenz immer wieder den Ausblick auf den großen Horizont der neutestamentlichen Gottesoffenbarung, in der uns die letzte Antwort auf unsere menschlichen Heilssehnsüchte geschenkt wird.

 

 

Format 14,3 x 22 cm

Softcover, 303 Seiten

Be&Be Verlag Heiligenkreuz 2011

ISBN 978-3-902694-28-7

 

 


Ähnliche Artikel