Das Gebet der Psalmen

 

von Benedikt XVI.

 

Papst Benedikt XVI. betrachtet in der „Schule des Gebets“ einige Psalmen, die das „Gebetbuch“ schlechthin darstellen. Er stellt  zunächst einige Klage- und Bittpsalmen vor und betrachtet dann auch Psalmen, die von Vertrauen und Freude geprägt sind. Darin preist der Beter die großen Taten, die der Herr an seinem Volk vollbracht hat und die er ohne Unterlass an jedem Gläubigen vollbringt (Ps 3, 22, 23, 110, 126 und 136).

 

Zum Autor:

Joseph Ratzinger (Benedikt XVI.) wurde 1927 in Marktl am Inn geboren. Er war Professor für Dogmatik und Fundamentaltheologie in Freising, Bonn, Münster, Tübingen und Regensburg und nahm als theologischer Berater am Zweiten Vatikanischen Konzil (1962–65) teil. Im Jahr 1977 wurde er zum Erzbischof von München und Freising ernannt. Papst Johannes Paul II. berief ihn 1981 zum Präfekten der Kongregation für die Glaubenslehre. Am 19.4.2005 wählten ihn die Kardinäle zum Kirchenoberhaupt. Er trat von diesem Amt am 28.2.13 zurück.

 

 

Format 12,5 x 19,5 cm

broschiert, 96 Seiten

mit einem Lesebändchen

Media Maria 2013

ISBN 978-3-9815698-2-7


Ähnliche Artikel