Lauheit

Wenn die Liebe erkaltet

von Francisco F. Carvajal

 

Hilfestellung für den Alltag: Wie überwinde ich die Lauheit?

Wir Menschen sehnen uns danach, glücklich zu sein. Aber wenige Menschen werden wirklich glücklich. Viele von uns sind skeptisch geworden, und sehen sich gezwungen, dieses Sinnvakuum mit Ersatzwerten zu füllen. Doch das tiefe Glück hat bei allen ein und dieselbe Wurzel und kann jedem geschenkt werden. 
Wir finden es nur in Gott und nie von Gott getrennt.

Jesus sagt zu seinen Aposteln: "Ihr aber seid selig, denn eure Augen sehen und eure Ohren hören." Sie sind gewiss nicht glücklich, weil sie reich oder mächtig sind, oder für Schmerz, Krankheit und Schwierigkeiten unangreifbar. Sie sind nur deshalb glücklich, weil sie sich dem Glauben, d.h. Christus, geöffnet haben.

Gut, theoretisch wissen wir das. Wenn es nur nicht so schwierig wäre, Christus wirklich nachzufolgen und diese Freude zu finden. Das Gegenteil, die Traurigkeit, macht uns kraftlos.
Die Lauheit ist - neben der Sünde- ein besonderer Anlass für die Traurigkeit. Für diese Krankheit des Innenlebens gibt es Abhilfe.

Dieses Buch zeigt Symptome der Lauheit auf und bietet Hilfestellungen an. Es ist die erste Übersetzung der spanischen Ausgabe von La Tibieza.

 

Schlagworte und Themen des Buches (u. a.):


Sich-gehen-lassen, Gewissenserforschung; Loslösung;
Der Laue handelt nur aus menschlichen Motiven;
Die Entmutigung; Sich-helfen-lassen; Kleinmut;
Kampf gegen die Lauheit und häufige Beichte;
Durch die Lauheit werden leichte Dinge schwer;
Zulassen der lässlichen Sünde; Groll und Bosheit...

 

Format 21 x 15 cm

Softcover, 136 Seiten

1. Auflage 2007

Fassbaender Verlag (AT)

ISBN 978-3-900538-85-9


Ähnliche Artikel