Breviarium Romanum (lat.) 3-tlg.

Lateinisches Offizium / Stundengebet der Kirche nach der Ordnung von 1962

Das Breviarium Romanum, kurz "Brevier" enthält das gesamte Stundengebet (die Horen Matutin, Laudes, Prim, Terz, Sext, Non, Vesper und Komplet) in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus in lateinischer Sprache gemäß den im Motu Proprio ‘Rubricarum Instructum’ im Juli 1960 vom Seligen Papst Johannes XXIII. erlassenen Rubriken.

Das zweibändige Werk orientiert sich in Aufmachung und Aufbau an qualitativ hochwertigen Ausgaben aus den sechziger Jahren. Das Dünndruckpapier ist dicht und – wie bei liturgischen Büchern üblich - leicht chamoisfarben. Die Psalmen sind in der bewährten Vulgatafassung aufgeführt.

Die beiden Bände sind in einem stabilen, aber biegsamen Ledereinband gebunden, ganz so, wie man es von den alten Ausgaben her kennt. Der Buchblock ist auf allen drei Seiten mit Goldschnitt versehen. Sechs Lesebändchen erleichtern die Orientierung und Handhabung der verschiedenen Teile des Breviers.

Es wurde höchster Wert auf die Haltbarkeit und Benutzerfreundlichkeit der Bücher gelegt.  Das zweibändige Brevier wird ergänzt durch acht Einlegekarten mit den häufig wiederkehrenden Texten, sodass ein Blättern während des Gebetes auf ein Minimum reduziert werden kann.

Die Kalendertafeln wurden aktualisiert und bis ins Jahr 2047 fortgeführt. Die vorliegende Ausgabe ist von kirchlicher Seite authorisiert und mit einem entsprechenden Dokument (Imprimatur), unterzeichnet von S. E. Gregor Maria Hanke, Bischof von Eichstätt, versehen.

 

Format 18 cm x 11,8 cm, Goldschnitt, zweifarbiger Druck (schwarz/rot) abgerundete Ecken, biegsamer Ledereinband, 6 Lesebändchen (je Buch)

 

Lieferumfang:

- Band I:    1732 Seiten; 1. Advent bis Dreifaltigkeitssonntag

- Band II: 1496 Seiten; nach Dreifaltigkeitssonntag bis zum Beginn des Advents

- 8 Einlegekarten

 

(Der Erwerb eines einzelnen Bandes ist leider nicht möglich.)

 

Verlag nova & vetera

ISBN 978-3-936741-77-3

 


Ähnliche Artikel