Katholischer Katechismus

 

von Anton Schraner

 

Es gibt zahlreiche Katholische Katechismen und jeder versucht auf seine Art den Kindern oder Erwachsenen, den Gläubigen oder den am Glauben Interessierten den katholischen Glauben nahe zu bringen. Benedikt XVI. sagte, es gebe soviele Wege zu Gott, wie es Menschen gebe. So hat auch jeder Mensch seine eigene Methode, sich dem Glauben zu nähern, ihn sich anzueignen und in ihn hineinzuwachsen. Deshalb hat auch jeder Versuch, den Glauben auf eine je eigene Art und Weise zu vermitteln, ihre Berechtigung.

Dieser Katechismus, ursprünglich verfasst im Jahre 1975 von Anton Schraner, ist in der bewährten Methode von Frage und Antwort gehalten. Pfr. Schraner (1912-1996) war ein verlässlicher Seelsorger, dem es ein Anliegen war, den unverkürzten Glauben vor- und darzustellen.

 

Kard. Villot schrieb im Auftrag des damaligen Hl. Vaters Papst Paul VI. am 29. Juni 1975 an den Verfasser Anton Schraner:

"... Ihr Katechismus bietet auf jeder Seite in der bewährten Methode von Frage und Antwort eine klare Auskunft zu den Grundfragen der katholischen Glaubens-, Gnaden- und Sittenlehre, und zwar sehr oft unter besonderer Berücksichtigung der aktuellen Probleme unserer Tage. Auf diese Weise ist das Werk für die einzelnen Gläubigen wie für die Eltern und Erzieher eine wirksame Hilfe gegen die Glaubenskrise und Glaubensnot unserer Zeit."

 

Format 11,3 x 18,3 cm

Hardcover, 270 Seiten

3. Auflage 1986

Christiana Verlag

ISBN 978-3-7171-0610-4

 

 


Ähnliche Artikel