Die Identität des katholischen

Untertitel

von Joseph Schumacher
 

Was dem ökumenischen Gespräch heute fehlt, das ist zum einen die klare Begrifflichkeit und zum anderen die Respektierung dezidierter Glaubenswahrheiten. Der Philosoph Jacques Maritain († 1973) stellte fest: »Man muss einen harten Kopf haben und ein weiches Herz.«
Die heute verbreiteten Lamentationen um die Barmherzigkeit sprechen eine Sprache, die nicht die Sprache der Kirche der Jahrhunderte ist. Was die Kirche und die Theologie heute vermissen lässt, ist eine eindeutige Sprache und die treue Bewahrung des Glaubens in innerer Kontinuität. Dieses Desiderat erst macht die Identität des Katholischen aus.


 

Zum Autor:

Prof. Dr. theol. habil. Joseph Schumacher (1934-2019) war Priester und Fundamentaltheologe und seit 1989 Ordentliches Mitglied der Päpstlichen Akademie für Theologie. Neben Lehre und Forschung zeichnete ihn eine umfangreiche Vortragstätigkeit im In- und Ausland aus. Unter anderem unterrichtete er mehrere Jahre lang am Internationalen Priesterseminar St. Petrus in Wigratzbad.


 

Format 13 x 21 cm

Paperback, 302 Seiten

Patrimonium-Verlag 2016

ISBN 978-3-86417-050-8


 

Rezensionen:

- von Hans Jakob Bürger auf kathnews.de
- Der Fels / Mai 2017

 


Ähnliche Artikel