Felix, der Wallfahrtskater

Untertitel

 

von Edith Breburda

 

Felix, ein intelligenter junger Kater, erkundet vorwitzig mit großem Erfolg alles, was in seiner näheren Umgebung interessant ist, so zum Beispiel den Wallfahrtsort Wigratzbad im Bodenseeraum. Dadurch kommt er in unzählige Schwierigkeiten. Er findet aber immer wieder einen Freund, der ihn versteht und ihm aus all seinen brenzligen Situationen heraushilft.

Felix hat klare Verbote auferlegt bekommen, bestimmte Sachen zu tun, aber der junge Teenager-Kater kann sich einfach nicht daran halten. Durch seine vielen Streiche erobert Felix sehr schnell die Herzen aller, mit denen er zu tun hat. Unter anderem die der vielen Pilger.

Sein größter und bester Freund ist ein Seminarist und als dieser als Neupriester versetzt wird, veranlasst er, dass Felix offiziell zum 'Wallfahrtskater' und 'Pförtner des Seminars' ernannt wird.

Bei 'Felix, der Wallfahrtskater' handelt es sich um ein Buch, das einen Wallfahrtsort beschreibt, so wie ihn nur eine Katze erleben und lieben lernen kann. Der Charme und die Überlegungen eines kleinen Kätzchens entrücken den Leser schlichtweg in eine andere Welt. Das Buch erklärt innerhalb dieser spannenden Geschichte auf kindgerechte Weise den katholischen Glauben. Es ist aber auch für Erwachsene mit Humor als Lektüre geeignet.

 

 

Format 14,8 x 21 cm

Hardcover, 96 Seiten

17 Bleistiftzeichnungen, 2 Fotos

Christiana Verlag 2008

ISBN 978-3-7171-1144-3

 

 


Ähnliche Artikel